In 3 Schritten Gewohnheiten erfolgreich installieren

0
1742

Gewohnheiten brauchen Zeit. Aber wenn Sie sich diese einmal angewöhnt haben, profitieren Sie von einem ganz besonderen Vorteil: Sie benötigen für die damit verknüpften Aufgaben keinerlei Willenskraft mehr aufbringen.

Da wir nur ein bestimmtes Willenskraft-Kontingent pro Tag zur Verfügung haben, ist es sehr ratsam bestimmte Aufgaben in Gewohnheiten umzuwandeln.

Dies erledigen Sie in den folgenden drei Schritten:

  • Aktivität langsam beginnen
    Provozieren Sie Erfolgserlebnisse durch kleine Unterziele:
    Setzen Sie sich Ihr Gewohnheits-Ziel in 2 besser 3 Monate in der Zukunft.
    Unterteilen Sie dann den Weg dorthin in viele kleine Unterziele.
  • Setzen Sie sich einen Trigger
    Jede Gewohnheit wird immer von einem Auslöser bestimmt. Definieren Sie einen Auslöser für Ihre Gewohnheit und halten Sie sich an diesen. Zu Beginn starten Sie langsam mit kleinen Unterzielen, später mit Ihrem großen Gewohnheitsziel. (Siehe Punkt 1).
  • Führen Sie die Aufgabe bis zur Gewohnheit täglich durch. Durch die Wiederholung wird die Aufgabe immer mehr automatisiert, bis Sie keinerlei Willenskraft mehr dafür aufwenden brauchen. Wiederholen Sie diese Aufgabe täglich, mindestens jedoch 6x pro Woche.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here